Hubertusmarkt

Hubertusmarkt am 24.04.2016

Bereits zum 7. mal veranstalteten die Schwanheimer Vereine zuammen mit der Ortsgemeinde einen Bauern- und Gartenmarkt. Dieser Hubertusmarkt vor der Hubertushalle (Hauptstraße 59) fand in diesem Jahr wieder am 4. Sonntag im April also am 24.04.2016 statt. Ab 11 Uhr konnte man die Angebote von regionalen Anbietern Rund um das Thema Wild, Wald und Natur bei der Hubertushalle Schwanheim bestaunen. Deutsche und französische Aussteller mit Produkten Rund ums Schaf, Wohlfühlkissen, Holzspielsachen, Staudenpflanzen, Obst und Gemüse, Marmelade, Liköre und Schnäpse, Ziegenkäse, Salami und Brot sowie geräucherte Forellen liesen den Platz vor der Hubertushalle zu einem bunten Markttreiben werden. Ein Motorsägekünster hatte sein Handwerk vorstellen. Für die Kinder gab es Kinderschminken. Das THW war mit einer Jugendgruppe vertreten sowie die Jugendfreuerwehr mit Spiel und Spaß. Für das leibliche Wohl sorge der Kindergarten "Nardini", der Förderverein Dorfgemeinschaft und die Freiwillige Feuerwehr. Auf der Mittagskarte der Hubertushalle stand Rollbraten mit Spätzle. Auf dem Markt gab es Wildprodukte sowie Steak, Bradwurst und Pommes. Die Kaffee und Kuchentheke war ebenso gut gefüllt. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der Touristinfo Urlaubsregion Hauenstein.



Im Rahmenprogramm wurden interessante Themenwanderungen angeboten:

"Ochsenhorn und Laubharke"

Wie die ersten Waldbauern (über)lebten - Tour auf dem Hubertusmarkt, Schwanheim Auf Spurensuche gehen, letzte Hinweise auf historische Waldbauern entdecken … bevor der Wald sie gänzlich überdeckt. Diese 90-minütige Tour zeigt Ihnen, wie die Bauern das damals gefährliche „Waldgebirge“ fürs eigene Überleben zu nutzen wussten. Was gab der Waldboden her? Wie verbesserten sie ihn? Welches Getreide bauten die Menschen an? Was fraßen ihre Tiere? … 600 Jahre Abhängigkeit vom Wald prägt diese Landschaft nachhaltig. Lernen Sie eine weitere Facette des Südlichen Pfälzerwaldes noch besser kennen.

Treffpunkt: Schwanheim, Hubertushalle am Info-Punkt
Termin: Sonntag, 24.04.2016, 11.15 bis 12.45 Uhr
Leitung: Ulrike Hoffrichter, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin


"Geocaching"

Auch die moderne Form der Schnitzeljagd wird beim Hubertusmarkt angeboten. Mit hilfe eines GPS-Empfängers kann man sich auf die Suche nach Stationen und Fragen rund um Schwanheim machen. Vor der Teilnahme einfach eine kostenlose Geocaching-App auf das Smartphon herunterladen (z.B. "c:geo") und in der Hubertushalle den Tourenfragebogen abholen und los gehts. In der Hubertushalle kann man sich auch in begrenztem Umfang einen GPS-Empfänger ausleihen. Wir bieten zwei kleine überschaubare Routen an. Bei der "Wald-Wiesen-Dorf-Tour" kann man auf 3 km Schwanheim und die Umgebung erkunden. Sie dauert für die 7 Fragestationen ca. 1,5 Stunden. Eine kleine Dorfrunde mit dem Titel "Verborgene Schätze" macht interessante Orte der Vergangenheit - von denen heute keine Spuren mehr vorhanden sind - lebendig. Für die 5 Fragestationen mit einer Länge von 1,5 km sollte man 45 Minuten einplanen.

Treffpunkt: Schwanheim, Hubertushalle am Info-Punkt
Termin: Sonntag, 24.04.2016, 13 Uhr


"Was Schwanheim mit Neuseeland verbindet"

Die Nacht vom 5. auf den 6. September 1943 hat bis zum heutigen Tag tiefe Spuren bei vielen Menschen hier und im 18.000 km entfernten Neuseeland hinterlassen. Im II Weltkrieg war ein alliierter Bomber bei Schwanheim abgeschossen worden. Die brennende Maschine flog knapp über die Häuser des Dorfes um unweit in ein Feld abzustürzen. An Bord waren ein Crew aus jungen Soldaten aus dem neuseeländischen Nelson. Die spannende und emotionale Geschichte wurde in letzten 9 Jahren aufgearbeitet. Der Weg zum Absturzort wurde zum "Kiwi-Trail" ausgewiesen. Seit haben schon viele Hinterbliebene der Crewmitglieder Schwanheim besucht und Freundschaften geknüpft. Bei der geführten Tour (ca. 3 km) auf dem Kiwi-Trail zur Absturzstelle wird Geschichte lebendig.

Treffpunkt: Schwanheim, Hubertushalle am Info-Punkt
Termin: Sonntag, 24.04.2016, 14 Uhr
Leitung: Roland Götz und Lorenz Steigner


"Wild und Wald"

Entdecken Sie mit dem Revierförster den Schwanheimer Wald. Lassen Sie sich zeigen wie moderne Waldwirtschaft funktioniert und was "Nachhaltiges" Wirtschaften im Wald bedeutet. Dabei werden auch Hinweise zu Artenreichtum von Fauna und Flora gegeben.

Treffpunkt: Schwanheim, Hubertshalle am Info-Punkt
Termin: Sonntag, 24.04.2016, 15 Uhr
Leitung: Gerald Scheffler (Revierförster)

Ortsgemeinde Schwanheim in der Pfalz
Herbert Schwarzmüller (Bürgermeister)

Tel.: 06392/923580
Email: ortsgemeinde@schwanheim-pfalz.com

Copyright Schwanheim 2016 All rights reserved.
| Home | Kontakt | Impressum |